COAST- Zentrum für Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung

Nachhaltige Landnutzung und Biodiversität

Biodiversität / Landnutzung

© [Maja Wolzenburg]

Die Küstenlandschaften befinden sich im Wandel – sowohl aufgrund klimatischer Veränderungen als auch durch zunehmende Nutzungskonflikte. Eine nachhaltige Landnutzung bedeutet, diese künftigen gesellschaftlichen Herausforderungen zu meistern und dabei die Lebensgrundlagen für uns und unsere nachfolgenden Generationen zu erhalten. Ein Ziel ist es, das Land so zu nutzen, dass die Natur Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere ist und bleibt. Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist dabei von zentraler Bedeutung.

Topics:

  • nachhaltiges Landmanagement in der Nordseeregion
  • Entwicklung von Klimaanpassungsstrategien
  • Ökosystemdienstleistungen
  • Partizipative Prozesse

Aktuelle Projekte

Logo BEFmate

BEFmate

Biodiversity – Ecosystem Functioning across marine and terrestrial ecosystems

Mittelgeber: Land Niedersachsen

Schwerpunkt:

Laufzeit: 2014 - 2018

Einrichtungen: ICBM

Logo nascent

nascent

Neue Chancen für eine nachhaltige Ernährungswirtschaft durch transformative Wirtschaftsformen

Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (FONA – Forschung für Nachhaltige Entwicklung)

Schwerpunkt: Transformative Initiativen positionieren sich jenseits überkommener Spannungsfelder von Produktion und Konsumtion, Stadt und Land, wirtschaftlichem und ökologischem Erfolg. Exogene Störungen können durch sie vermindert und eine kreative Anpassung an sich verändernde Rahmenbedingungen ermöglicht werden. Das Projekt untersucht die Transformationspotenziale der Initiativen für eine nachhaltige Ernährungsversorgung.

Laufzeit: 01.04.2015 - 31.03.2018

Einrichtungen: CENTOS

Abgeschlossene Projekte

Kornweihen

Entwicklung eines Schutzkonzeptes für Kornweihen im Nationalpark "Niedersächsisches Wattenmeer" - eine Studie zur Habitatwahl, Brut- und Nahrungsökologie einer gefährdeten Greifvogelart

Mittelgeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Niedersächsische Wattenmeerstiftung und Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer

Schwerpunkt: Kornweihen gehören zu den seltensten und am stärksten bedrohten Brutvögeln in Deutschland. Dem niedersächsischen Wattenmeer kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, denn nahezu der gesamte deutsche Brutbestand der Kornweihe brütet auf den Ostfriesischen Inseln. Zu wissen, wie Kornweihen in ihrem Lebensraum Wattenmeer "funktionieren", ist von grundlegender Bedeutung für den Erhalt der Brutpopulation und für die Erarbeitung eines wirkungsvollen Schutzkonzeptes.

Laufzeit: 2009 – 2016

Einrichtungen: CEM

Logo COMTESS

COMTESS

Optionen für nachhaltige Landnutzung in Küstenregionen in Zeiten des beschleunigten Klimawandels entwickeln, bewerten und in der Praxis umsetzen

Mittelgeber: BMBF

Schwerpunkt: Im Mittelpunkt des Verbundforschungsprojektes stehen die Chancen und Risiken neuartiger Landnutzungsstrategien, deren ökologische, soziale und ökonomische Folgen betrachtet werden

Laufzeit: Oktober 2010 bis Dezember 2016

Einrichtungen: COAST, CEM, ZENARiO

Logo FFH-Libellen

Artenhilfsprogramme für drei FFH-Libellenarten in NW-Deutschland


Mittelgeber: DBU

Schwerpunkt: Ziel des DBU-Projektes ist die Zustandsanalyse der aktuellen Vorkommen dreier gefährdeter und nach Europarecht (FFH-Richtlinie) geschützter Libellenarten. Darauf aufbauend findet im Projekt eine Planung und Erprobung von Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensraumqualität und des Lebensraumverbundes statt.

Laufzeit: 01.04.2012 - 30.09.2014

Einrichtungen: ZENARiO, IBU

Logo Clim-A-Net

Clim-A-Net

The North-South-Network on Climate Proofing of Vulnerable Regions

Mittelgeber: DAAD

Schwerpunkt: Interdisziplinäres Kooperationsprojekt zu Anpassungsstrategien an den Klimawandel zwischen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (UO) und der tansanischen University of Dar es Salaam (UDSM) sowie der südafrikanischen Nelson Mandela Metropolitan University (NMMU)

Laufzeit: November 2010 - Dezember 2014

Einrichtungen: COAST

Logo DevSus

Developing Sustainability

Interdisziplinäres Forschungsnetzwerk mit Hochschulen aus Lateinamerika, Afrika und Asien.

Mittelgeber: DAAD

Schwerpunkt: Fragestellungen zur Sicherung von Nachhaltigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit aus naturwissenschaftlicher und sozio-ökomischer Perspektive

Laufzeit: August 2009 – Dezember 2013

Einrichtungen: COAST

VICE

Vector borne infections: risk based and cost efficient surveillance systems

Mittelgeber: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Schwerpunkt: Aufgrund von Globalisierung und Klimawandel nimmt die Bedeutung vektorübertragener Krankheitserreger in Europa stetig zu. Ziel des EU-Forschungsprojekts VICE ist es, ein auf Computersimulationen basierendes Überwachungssystem zu entwickeln, welches eine kontinuierliche Einschätzung des Ausbruchrisikos solcher Infektionskrankheiten erlaubt.

Laufzeit: April 2012 - März 2015

Einrichtungen: ZENARiO